Kunsttherapeutisch angeleitete Gruppe für Frauen mit Essstörungen

Im Mittelpunkt dieser Gruppe steht der Erfahrungsaustausch und die gegenseitige Unterstützung in der Alltagsbewältigung.

Wir schaffen uns einen Raum, in dem wir experimentieren können. Das kann auf einem eigenen Blatt Papier passieren oder zu zweit oder auf einem gemeinsamen Blatt für alle. Es sind keinerlei Vorkenntnisse nötig und wir machen uns frei von Kriterien wie „Schön“ oder „Kunst“. So können wir in eine kreative Auseinandersetzung mit uns selbst, dem Leben und dabei auch mit der Essstörung treten.

Wir können Fähigkeiten und Möglichkeiten entdecken und so Selbstvertrauen aufbauen. Vielleicht können wir auch festgefahrene Muster sichtbar machen, und versuchen, sie nach und nach ein Stück weit zu öffnen.

Eine Zeit für sich selbst – so kann im Austausch mit der Gruppe und den Bildern eine Reise beginnen, die zu neuen Ressourcen, Kraftquellen und Energien führen kann.

 

Rahmenbedingungen:

Die Gruppe findet 14-tägig donnerstags von 18 bis 20 Uhr statt.

Die Gruppe ist offen für Frauen mit Essstörungen jeglicher Art (Anorexie, Bulimie, Binge-Eating). Bei von Anorexie Betroffenen ist ein BMI von mindestens 16 Voraussetzung für die Teilnahme.

Vor der ersten Teilnahme findet ein Vorgespräch statt.

Die Gruppe wird angeleitet von Eva Hohmann, Ergotherapeutin & Kunsttherapeutin (DAGTP).

Pro Gruppentermin wird ein Beitrag von 25,- € erhoben, Materialkosten sind darin enthalten. Ermäßigung möglich, bitte anfragen. 

Anmeldung und Fragen über: gruppe.hohmann@dika.net